von Petra

Die letzten Etappen in Holland und die Akkuflex im Film

„Reisen sollte nur ein Mensch, der sich ständig überraschen lassen will“ sagte einst der Schriftsteller Oskar Maria Graf. Und, wo er Recht hat…auf manche Überraschungen, wie zum Beispiel derartige Segelprobleme könnten wir allerdings gut verzichten… 🙁 Auf jeden Fall erklärt Micha am Ort der bösen Überraschung nochmal genau, was passiert ist. Gute Unterhaltung wünschen wir […]

Zum Glück haben wir eine Flex an Bord!

Nach vier Tagen schöner, idyllischer Sommerzeit verließen wir bei auflaufendem Wasser die Insel Vlieland. Kaum waren wir um den Inselknick herumgefahren, war es vorbei mit der friedlichen Stimmung. Irgendwer hatte den Schalter umgelegt.

Unsere erste Etappe von Hamburg im Video

Es haben sich schon einige Sequenzen angeboten, um ein erstes Video von unserem herrlichen Törnstart zu erstellen. Hier sind nun unsere ersten neun Tage von Hamburg bis zur Insel Vlieland in Holland. Unsere geballten Erlebnisse lassen sich in diesen neun Minuten so nochmals neu entdecken – viel Spaß dabei.

Ein Konzert für die Sinne

Hätte mich jemand in den letzten Wochen oder gar letzten Tagen gefragt, ob ich am vierten Segeltag unseres Törns 76 Meilen, also rund 16 Stunden, inklusive allererster kompletter Nachtfahrt erleben möchte, hätte ich eher Nein gesagt. Übernachtsegeln hatte ich kaum vor der Biskaya für notwendig erachtet – aber da steckte ich ja auch noch nicht […]

Segeln im Wattenmeer

Mit Ebbe und Flut kennen wir uns als Norddeutsche im Prinzip aus. Allerdings bewusst zu erleben meist nur dann, wenn die Flut deutlich höher aufläuft, als das mittlere Hochwasser, z.B. wenn unsere Luhe-Wiesen überschwemmt sind oder wenn das Elbwasser ordentlich in Hamburgs Innenstadt drückt.

Unser Elphi-Törn im Video – und noch vieles mehr aus dem Winterlager

Dass es im Norden wirklich auch sommerlich warm sein kann, zeigt der Anfang dieses Videos. Kaum zu glauben bei den aktuell kalten Frühlingstemperaturen. Im September 2020 aber erwischten wir einen heißen Sommertag, fuhren in die Hamburger Innenstadt bis zur Elbphilharmonie und genossen den letzten Ausflug der Saison. Wir hatten dann über acht Monate Zeit, klassische […]

Hallo Deutschland – wir kommen nach Hause

Die Windvorhersagen für unsere Strecke von Bagenkop nach Laboe waren sich nur in der Windrichtung einig, nicht jedoch in der Windstärke. Wir hatten uns auf Leichtwind bis max. vier Beaufort aus Nordwest eingerichtet und den Gennaker vorbereitet. Und, falls uns mal eine fünfer Böe erwischen sollte, wäre das auch kein Problem.

Drei Stopps in Dänemark

Der Donnerstagmorgen in Gislövs Läge begrüßte uns mit Regen und Windstille. Nicht gerade die besten Voraussetzungen, um einen knapp 50 Meilen-Törn zu starten…, aber, wir haben ja einen fetten Motor, der Carlotta konsequent vorantreibt.