von Petra

Wir haben Urlaub

Wenn man das Gefühl hat, dass einen nichts drängt, nichts unbequem ist, keine Arbeit erledigt werden muss, aber man alles machen kann, wozu man gerade Lust hat und auch das Wetter mitspielt, dann klingt das doch nach Urlaub, oder?? Insofern hatten wir unserem Empfinden nach unseren ersten Urlaub auf unserer Reise seit Anfang Juni! Klingt […]

Combarro und Anker-Highlights bei Aldan – im Video

Mal wieder begleiten uns Delfine auf dem Weg durch die Ria Pontevedra nach Combarro. Wir berichten von diesem Hafen und unseren Aktivitäten, aber vor allen Dingen von unseren Urlaubs-Ankertagen in der Bucht von Aldan. Da unsere Batterien nicht mehr die Jüngsten sind, stellen wir viele Überlegungen zum zukünftigen Energiemanagement an Bord an. Ach ja, Micha […]

Die Surf-Saison beginnt

Wenn man sich die einzelnen Rias in Galizien anschaut, gibt es auf den ersten Blick unzählige Möglichkeiten zu ankern oder in Häfen zu übernachten. Auch unser Revierführer beschreibt die Vielfalt auf zig Seiten mit und ohne Fotos. Und dann werfen wir einen Blick auf die Wind- und Wettervorhersage und – schwups – reduzieren sich die […]

Von A Coruna in die Rias von Galizien – Sommeranfang – im Film

Ein paar Wolken- und Regentage gab es noch, aber, die neuesten Grauschattierungen spiegelten sich im Nebel (!) wieder. Meine Lieblingsfarbe wechselte mehr und mehr zu Blau 🙂 . Und dieses Blau wurde immer intensiver, die Temperaturen stiegen, und sogar das Wasser wurde wärmer. Immerhin hatte das Meer nun 14 Grad! Genießt mit uns in rund […]

Der Hotspot für Fahrtensegler

Am Sonntag, den 15. August legten wir in A Coruna an. Nach knapp fünfstündiger Fahrt vom Ankerplatz bei Cedeira erreichten wir damit ein für uns riesiges Etappenziel auf unserem Törn 2021.

Meine ‚Lieblingsfarbe‘ auf dem Weg nach A Coruna – im Film

Unsere Etappen von Gijon über Ribadeo bis A Coruna spiegeln wahrscheinlich am deutlichsten unsere Wettervielfalt im spanischen Sommer wieder. Dabei zeigen wir Euch die Atlantikdünung, die schöne Bucht von Cedeira aus DAISYs Perspektive und den Stadthafen von A Coruna. Und Micha fragt sich, wo die Delfine abbleiben… Gut elf Minuten dauert dieses Video, und wir […]

Unsere Biskaya-Querung plus Törns bis Gijon – im Film

Wir nehmen Euch in diesem Film nochmals mit raus auf die Biskaya. Wir starteten in Bourgenay, erreichten nach 36 Stunden Santander in Spanien, fuhren sechs Tage später weiter nach Llastres und weiter nach Gijon. Freut Euch auf die 15 Minuten und besonders auf die Delfine, die uns unterwegs besuchten.

Von Santander bis Gijon

Wir hatten uns eine Reisepause in Santander wirklich verdient. Zum einen wollten wir nach der 36 Stunden-Nonstop-Biskayaquerung einfach entspannen, zum anderen kamen ja die Tiefdruckgebiete in der Biskaya zügig voran und bremsten unsere Weiterfahrt eh aus.

Hola Espana

Die Biskaya und erst recht in Kombination mit dem Wort ‚Überquerung‘ löst bei vielen Menschen Kopfkino aus. Meist spielen dabei hohe Wellen, Stürme und untergehende Schiffe eine Rolle. Die Biskaya hat ein Image, ein vermeintlich schlechtes – und nun war es an uns, das zu überprüfen.